Jugendstiljahr Wiesbaden

2019/20

29 Jun

Kurhaus Wiesbaden, Muschelsaal. Foto: Stephan Richter

Jugendstiljahr Wiesbaden 2019/2020

Dank der Schenkung der bedeutendsten deutschen Privatsammlung des Jugendstils und Symbolismus durch Ferdinand Wolfgang Neess befindet sich das Landesmuseum Wiesbaden mit einem Schlag auf einer Höhe mit den führenden Museen des Jugendstils in Europa. Gemeinsam mit Darmstadt und Bad Nauheim bereichert Wiesbaden zukünftig die Landkarte des Jugendstils in Hessen und in Europa. Anlass und Grund genug, um in Wiesbaden das Jahr des Jugendstils aus­zurufen und zu fragen, wieviel Jugendstil fand und findet sich in unserer Stadt. Gelebt für und vom Kaiser war Wiesbaden um 1900 sicherlich nicht die Stadt, die man mit diesem neuen Kunststil in Verbindungen bringen konnte.

Nun ist es an der Zeit diesen Mythos zu hinterfragen. Um die Jahrhundertwende befand sich Wiesbaden als Weltkurstadt in voller Blüte und war durchaus offen für die zeitgleichen Künstler des Jugendstils und des Art Nouveau, die in Europa mit neuen und verspielten Formen, Motiven, Klängen und Tänzen den Aufbruch in ein neues Jahrhundert wagten. Knapp 100 Jahre später greifen Wiesbadener Institutionen die Idee dieser fast zwei Jahrzehnte anhaltenden Epoche auf und bieten mit vielfältigen Veranstaltungen Einblicke in diese vom Aufbruch geprägte Zeit.

Die Epoche

Der Jugendstil ein internationales Phänomen an der Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert. Ausgehend von Großbritannien als Arts and Crafts movement, in Frankreich und Belgien bekannt als Art Nouveau, in Wien als Secessionsstil und in Spanien als Modernismo ist er als gesamteuropäische Bewegung zu verstehen. Der Jugendstil forderte eine ihrer eigenen Zeit angemessene Kunst und wollte sich nicht länger an vorangegangenen Stilen und Strömungen ausrichten. Der Schriftzug an der Fassade des Wiener Secessionsgebäudes bringt diesen Imperativ in goldenen Lettern auf den Punkt: „Der Zeit ihre Kunst – Der Kunst ihre Freiheit“. Geboren aus der Dynamik der Natur und der Kraft der Jugend, wurden dem Formenvokabular der Natur schwungvolle, elegante Linien entlehnt, die als Coup de Fouet (Peitschenschlag) stilprägend wurden. Neben der äußerlichen Erscheinung von Fauna und Flora studierten die Künstler intensiv naturwissenschaftliche Traktate ihrer Zeit, um die in der Natur wirkenden Gesetze von Wachstum und Verwandlung selbst zum Thema ihrer Werke zu machen. Die Kunst der Jahrhundertwende griff aber auch die Schattenseiten des Daseins in Form des Symbolismus mit einer abgründigen Ästhetik des Verfalls, des Mythischen und Rätselhaften auf.

Jugendstil in Wiesbaden

Wiesbaden trägt den Ruf als „Stadt des Historismus“ – trotzdem hinterließ die neue Kunstrichtung ihre Spuren im Stadtbild. Der Jugendstil fällt zusammen mit Wiesbadens goldenen Jahren als „Weltkurbad“ zu Ende des 19. Jahrhunderts. Besonders die das Stadtbild prägende, skulptural verzierte Architektur und die überall anzutreffende florale Bauornamentik bezeugen den Einfluss des Jugendstil auf die Weltkurstadt. Bedeutende Bauten des Jugendstils sind Krematorium, Palasthotel, Kurhaus, Kaiser-Friedrich-Wilhelm Therme, Gebäude des Wiesbadener Kuriers, das Weiße Haus in der Bingertstraße und viele weitere Orte, die es zu entdecken gilt.

Programm

Feiern Sie das Jugendstiljahr Wiesbaden 2019–2020 mit uns und entdecken Sie Wiesbaden von einer neuen Seite. Von den bildenden Künsten über Theateraufführungen, Filmreihen und Konzerte bis hin zu thematischen Stadtführungen erwartet Sie ein vielfältiges Rahmenprogramm. 

Programmheft (Download PDF)

Kalender

Heute

So 12
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Mit Ronja Zens B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Ronja Zens B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.

Jul 20

Di 14
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Lebens­men­schen — Alexej von Jawlensky und Mari­anne von Weref­kin

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 16
11:00 —12:30
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Inter­ak­tive Fami­li­en­füh­rung: Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ludwig Knaus — Home­co­ming

Mit Annka­trin Kaul

Ziel der Auss­tel­lung „Home­co­ming“ ist es, an die Glanz­zeit von Ludwig Knaus anzu­knüp­fen und den Künst­ler wieder ins allge­meine, und insbe­son­dere ins hessi­sche Gedächt­nis zu rufen.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 18
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

Den wunder­sa­men Bild­wel­ten von Mari­anne von Weref­kin auf der Spur

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Lebens­men­schen — Alexej von Jawlensky und Mari­anne von Weref­kin

Mit Annka­trin Kaul
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 19
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Mit Marius Müller

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —17:00
OFFENES ATELIER FÜR FAMILIEN

Thema: BLAU

Mit Daniel Altzweig

Gemein­sam im Museum Schätze entde­cken!
Im Rahmen einer gemein­sa­men akti­ven Erkun­dung der Samm­lun­gen von Kunst und Natur, wird dort gemein­sam  gemalt, gezeich­net und mit span­nen­dem Mate­rial den Dingen auf den Grund gegan­gen.

Erwach­sene 5,— Euro, Kinder frei Unter­stützt durch die Freunde des Muse­ums e.V.
Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasen­schutz. (ab 6 Jahren)
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Marius Müller

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 21
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Unter fach­­kun­­di­­ger Beglei­tung können Fami­­lien inter­ak­tiv und kind­­ge­recht in die Samm­­lun­­gen von Natur und Jugen­d­­stil eintau­chen.

Unter­­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­­si­­ver Part­­ner des Bildungs- und Vermit­t­­lungs­­pro­­gramms für Kinder und Jugen­d­­li­che der Jugen­d­­stil­­sam­m­­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
KURATORENFÜHRUNG

Ludwig Knaus — Home­co­ming

Mit Dr. Peter Fors­ter
Foto: Museum Wiesbaden

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 23
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ludwig Knaus — Home­co­ming

Ziel der Auss­tel­lung „Home­co­ming“ ist es, an die Glanz­zeit von Ludwig Knaus anzu­knüp­fen und den Künst­ler wieder ins allge­meine, und insbe­son­dere ins hessi­sche Gedächt­nis zu rufen.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 25
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

Die Viel­falt der Samen und Früchte im Themen­raum „Form“ entde­cken

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Lebens­men­schen — Alexej von Jawlensky und Mari­anne von Weref­kin

Mit Fabi­enne Müller

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 26
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Mit Lavi­nia Becker B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Lavi­nia Becker B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 28
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special
Naturhistorische Sammlungen. Foto: Museum Wiesbaden

Unter fach­­kun­­di­­ger Beglei­tung können Fami­­lien inter­ak­tiv und kind­­ge­recht in die Samm­­lun­­gen von Natur und Jugen­d­­stil eintau­chen.

Unter­­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­­si­­ver Part­­ner des Bildungs- und Vermit­t­­lungs­­pro­­gramms für Kinder und Jugen­d­­li­che der Jugen­d­­stil­­sam­m­­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Lebens­men­schen — Alexej von Jawlensky und Mari­anne von Weref­kin

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 30
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ludwig Knaus — Home­co­ming

Ziel der Auss­tel­lung „Home­co­ming“ ist es, an die Glanz­zeit von Ludwig Knaus anzu­knüp­fen und den Künst­ler wieder ins allge­meine, und insbe­son­dere ins hessi­sche Gedächt­nis zu rufen.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.

Aug 20

Sa 01
12:00 —13:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Fami­li­en­füh­run­gen: Kunst Porträt

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 10 Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasen­schutz
   
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
12:45 —13:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Fami­li­en­füh­rung: Kunst Porträt

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mende: 10 Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasen­schutz
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

High­lights der Kunst­samm­lung

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 02
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ludwig Knaus — Home­co­ming

Ziel der Auss­tel­lung „Home­co­ming“ ist es, an die Glanz­zeit von Ludwig Knaus anzu­knüp­fen und den Künst­ler wieder ins allge­meine, und insbe­son­dere ins hessi­sche Gedächt­nis zu rufen.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:00 —17:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Ronja Zens B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 04
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil — Das ganze Leben ist ein Kunst­werk

Mit Annka­trin Kaul

Der Jugend­stil war eine revo­lu­tio­näre Kunstrich­tung. Sie forderte eine moderne, ihrer eige­nen Zeit ange­mes­sene Kunst und fand ihre Themen sowohl in der Natur als auch in der Bild­spra­che des lieben­den und leiden­den Menschen.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
18:30 —19:30
KUNST & RELIGION

„weiß, weiß, weiß, “ Robert Ryman, Unti­te­led, 1965

Dr. Simone Huse­mann und Dr. Stefan Scholz

An jedem ersten Diens­tag­abend im Monat treten KUNST­ver­ste­hen und WELT­ver­ste­hen in einen Dialog mitein­an­der. Dr. Simone Huse­mann, Kunst­his­to­ri­ke­rin, und Dr. Stefan Scholz, Theo­loge, gestal­ten gemein­sam diese Veran­stal­tun­gen.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Mi 05
12:15 —12:35
NATURPAUSE

Tagschmet­ter­linge — Teil 2

Mit Alfred Westen­ber­ger

Jeden Mitt­woch um 12:15 Uhr bieten die Fach­wis­sen­schaft­ler des Muse­ums Wies­ba­den eine Kurz­füh­rung entwe­der in den Kunst­samm­lun­gen oder der Natur­his­to­ri­schen Samm­lung an.

3,— Euro, inkl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 06
16:30 —18:30
JUGEND+KUNST+CLUB

Freies, krea­ti­ves Arbei­ten

Mit Patri­cia Scheld
Für junge Menschen von 13—19 Jahren Infor­ma­tion und Anmel­dung: jugend­kunst­club@g­mail.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 08
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

„Leuch­tende Schmet­ter­lin­ge“ nach Anre­gun­gen der Auss­tel­lung „Schmet­ter­lin­gen auf der Spur“

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Linien, Farbe, Fläche, Volu­men — Zur Kunst der Moderne

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 09
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­­­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­­­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:45 —17:45
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Lavi­nia Becker B.Sc.

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 11
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Mi 12
12:15 —12:35
KUNSTPAUSE

Sali­das von David Novros

Mit Dr. Jörg Daur

Jeden Mitt­woch um 12:15 Uhr bieten die Fach­wis­sen­schaft­ler des Muse­ums Wies­ba­den eine Kurz­füh­rung entwe­der in den Kunst­samm­lun­gen oder der Natur­his­to­ri­schen Samm­lung an.

3,— Euro, inkl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 13
11:00 —12:30
INTERAKTIVE FAMILIENFÜHRUNG

Von den Natur­samm­lun­gen bis zu den Schät­zen des Jugend­stils

Sommer­fe­rien-Special

Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung können Fami­lien inter­ak­tiv und kind­ge­recht in die Samm­lun­gen von Natur und Jugend­stil eintau­chen.

Unter­stützt durch die Aareal Bank AG — Exklu­si­ver Part­ner des Bildungs- und Vermitt­lungs­pro­gramms für Kinder und Jugend­li­che der Jugend­stil­samm­lung F.W. Neess.

freier Eintritt inkl. inter­ak­tive Führung 8 Teil­neh­mer*in­nen pro Termin Mund­schutz ab 6 Jahren erfor­der­lich Anmel­dung bitte mit Kontakt­da­ten­blatt unter: edu@mu­seum-wies­ba­den.de
   
15:00 —16:00
KUNST & KUCHEN

Soul­ma­tes: Kunst und Liebe

In der vom Museum Wies­­ba­­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­­lung werden die indi­vi­­du­el­len künst­le­ri­­schen Werde­­gänge (Sankt Peter­s­­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­­dig in Verän­­de­rung begrif­­fe­­nen priva­ten Verhäl­t­­nis­­sen in Verbin­­dung gebracht.

12,— Euro inkl. Eintritt, Führung, Klapp­stuhl, Kaffee & Kuchen Anmel­dung: Fon 0611 / 335 2240 oder fueh­run­gen@mu­seum-wies­ba­den.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:30 —18:30
JUGEND+KUNST+CLUB

Freies, krea­ti­ves Arbei­ten

Für junge Menschen von 13—19 Jahren Infor­ma­tion und Anmel­dung: jugend­kunst­club@g­mail.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 15
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

„Alles in 3-D!“ Plas­ti­ken und Instal­la­tio­nen betrach­ten, selbst formen, bauen und montie­ren

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
14:00 —16:30
AKTION

Blick­fang — Kunst­be­trach­tung für Menschen mit Demenz und ihre Ange­hö­ri­gen


ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Gelb, Rot, Blau — Zur Bedeu­tung der Farben im Expres­sio­nis­mus

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 16
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.


ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Biblio­thek der Bäume

Mit Marius Müller

Mit dem Bedürf­nis des 18. Jahr­hun­derts, die Natur zu studie­ren, die Welt in Samm­lun­gen syste­ma­tisch zu erfas­sen und sie zur Schau zu stel­len, entstan­den auch Xylo­the­ken, Samm­lun­gen von Hölzern. Die Studi­en­aus­stel­lung präsen­tiert eine neue Holz­bi­blio­thek, die von Marion und Karlheinz Miarka nach histo­ri­schen Vorbil­dern ange­legt wurde.

3,— Euro, zzgl. Eintritt max Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
16:00 —17:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 18
15:00 —16:00
60+

Biblio­thek der Bäume

Mit dem Bedürf­nis des 18. Jahr­hun­derts, die Natur zu studie­ren, die Welt in Samm­lun­gen syste­ma­tisch zu erfas­sen und sie zur Schau zu stel­len, entstan­den auch Xylo­the­ken, Samm­lun­gen von Hölzern. Die Studi­en­aus­stel­lung präsen­tiert eine neue Holz­bi­blio­thek, die von Marion und Karlheinz Miarka nach histo­ri­schen Vorbil­dern ange­legt wurde.

4,— Euro, inkl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Archi­tek­tur und Design des Muse­ums Wies­ba­den

Mit Astrid Lembke-Thiel

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
18:30 —19:30
KUNST & RELIGION

„Geis­tes­blit­ze“, Thomas Lüer, Rota­tion, 2016

Dr. Simone Huse­mann und Dr. Stefan Scholz

An jedem ersten Diens­tag­abend im Monat treten KUNST­ver­ste­hen und WELT­ver­ste­hen in einen Dialog mitein­an­der. Dr. Simone Huse­mann, Kunst­his­to­ri­ke­rin, und Dr. Stefan Scholz, Theo­loge, gestal­ten gemein­sam diese Veran­stal­tun­gen.

ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Mi 19
12:15 —12:35
NATURPAUSE

Biolo­gi­sches über die Natur­mo­tive im Jugend­stil

Mit Dipl. Biol. Ulrich Kaiser

Jeden Mitt­woch um 12:15 Uhr bieten die Fach­wis­sen­schaft­ler des Muse­ums Wies­ba­den eine Kurz­füh­rung entwe­der in den Kunst­samm­lun­gen oder der Natur­his­to­ri­schen Samm­lung an.

3,— Euro, inkl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 20
16:30 —18:30
JUGEND+KUNST+CLUB

Freies, krea­ti­ves Arbei­ten

Mit Patri­cia Scheld
Für junge Menschen von 13—19 Jahren Infor­ma­tion und Anmel­dung: jugend­kunst­club@g­mail.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
19:00 —20:00
ART AFTER WORK

Schnur, Lack und Diamant­staub — Kunst der Moderne

Mit Monika Öchs­ner M. A.

Lassen Sie den Arbeits­tag mit Ihren Kolleg*in­nen bei einem beson­de­ren Rund­gang im Museum Wies­ba­den ausklin­gen: Nach einer Führung durch die Auss­tel­lung „Lud­wig Knaus. Home­co­ming“ erwar­ten Sie Getränke und Knab­be­reien im Muse­ums­café.

12,— Euro inkl. Eintritt und Getränk maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8 Anmel­dung: Fon 0611 / 335 2240 oder fueh­run­gen@mu­seum-wies­ba­den.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 22
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

„Schne­cken, Muscheln, Sees­terne und mehr“ — im Themen­raum FORM künst­le­risch unter­su­chen

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Andy Warhol — In der Samm­lung der Moderne

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 23
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.


ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur

Mit Marius Müller

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 10
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —17:00
OFFENES ATELIER FÜR FAMILIEN

Thema: Wandel

Mit Daniel Altzweig
Erwach­sene 5,— Euro, Kinder frei Unter­stützt durch die Freunde des Muse­ums e.V.
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Di 25
18:00 —19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Immen­dorf, Rich­ter, K. O. Götz und Öhlen — Moderne und zeit­ge­nös­si­sche Kunst

Mit Astrid Lembke-Thiel

In der vom Museum Wies­ba­den und dem Lenbach­haus München in enger Koope­ra­tion konzi­pier­ten Auss­tel­lung werden die indi­vi­du­el­len künst­le­ri­schen Werde­gänge (Sankt Peters­burg, München, Murnau, Schweiz) beider Persön­lich­kei­ten verfolgt, zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und mit ihren stän­dig in Verän­de­rung begrif­fe­nen priva­ten Verhält­nis­sen in Verbin­dung gebracht.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Mi 26
12:15 —12:35
KUNSTPAUSE

Künst­le­rin der Moderne — Eva Hesse

Jeden Mitt­woch um 12:15 Uhr bieten die Fach­wis­sen­schaft­ler des Muse­ums Wies­ba­den eine Kurz­füh­rung entwe­der in den Kunst­samm­lun­gen oder der Natur­his­to­ri­schen Samm­lung an.

3,— Euro, inkl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Do 27
16:30 —18:30
JUGEND+KUNST+CLUB

Freies, krea­ti­ves Arbei­ten

Mit Patri­cia Scheld
Für junge Menschen von 13—19 Jahren Infor­ma­tion und Anmel­dung: jugend­kunst­club@g­mail.de
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
Sa 29
11:00 —13:30
MUSEUMSWERKSTATT

„Form, Farbe, Linie“ — Gegen­stands­lose Kunst erfor­schen und selbt erpro­ben

Mit Irene Ursula Schwetz

Im Fokus steht ein Thema aus Kunst oder Natur. Nach einer span­nen­den Entde­ckungs­tour arbei­ten die Kinder künst­le­risch unter fach­kun­di­ger Leitung. Um 13:30 Uhr werden die Werke präsen­tiert!

Für Kinder von 6—12 Jahren 10,— Euro je Kind inkl. Eintritt Anmel­dung: bis Fr 16:00, Fon 0611 / 335 2250 (Kasse)
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugend­stil

Das Museum Wies­ba­den zeigt die Samm­lung von Ferdi­nand Wolf­gang Neess als dauer­hafte Präsen­ta­tion im Südflü­gel des Muse­ums Wies­ba­den. Die über 500 Objekte bilden einen Quer­schnitt durch alle Gattun­gen des Jugend­stils und führen beispiel­haft vor, in welcher Quali­tät und Stil­höhe die Kunst des ausge­hen­den 19. Jahr­hun­derts auftrat. Mit der Erst­prä­sen­ta­tion der Samm­lung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wies­ba­den diese heraus­ra­gende Samm­lung zum ersten Male als Ganzes einer brei­ten Öffent­lich­keit aus und setzt Wies­ba­den damit auf die Karte der euro­päi­schen Jugend­stil­städte.

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
So 30
12:00 —16:00
AKTION

Schmet­ter­lin­gen auf der Spur: Mikro­sko­pi­er­sta­tion

Die Auss­tel­lung zeigt einhei­mi­sche und exoti­sche Schmet­ter­linge aus der ganzen Welt — von den Taunus­wie­sen bis zum tropi­schen Regen­wald. Aber Schmet­ter­linge werden selte­ner. Mit regio­na­len Natur­schutz­maß­nah­men thema­ti­sie­ren die Kura­tor*in­nen auch die Ursa­chen für den Arten­rück­gang und die schwin­dende Häufig­keit der Schmet­ter­linge.


ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.
   
15:00 —16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Menschen­bil­der: von den Alten Meis­tern bis zur Moderne

3,— Euro, zzgl. Eintritt maxi­mal Teil­neh­mer*in­nen: 8
ACHTUNG: Alle Besu­cher*in­nen ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen­schutz oder ein „Visier“ tragen.

Weitere Termine

Teilnehmende Institutionen Jugendstiljahr Wiesbaden 2019 / 2020 

Museum Wiesbaden.svg
Stadt Wiesbaden Kulturamt.svg

Kontakt